24. Jan. 2017 · 17:18 Uhr ·

Heute keine Veranstaltungen in Deutschland!

Suche nach Leistungsdaten:

Newsflash-Volltextsuche:

Mo, 23.01.2017

Programmatischer Name

Sollte Alexandre Abrivard dieser Nächte vom Rennsport träumen, wird ein Bild wohl immer wieder auftauchen.

Sein acht Jahre älterer Cousin Matthieu Abrivard, gekleidet in ein dunkelblaues Jersey mit hellblauen Armstreifen, auf einer wuchtigen Braunen namens ...

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 |

Do, 19. JANUAR 2017

Erste Empfehlung als Vererber

Mit dem an Stig H. Johanssons Derby-Sieger und Pferd des Jahres 1974 erinnernden Grains Lopp begann auf der Hauptstadtbahn die Serie besser dotierter Dreijährigen-Rennen, die sich bis weit ins Frühjahr hinzieht und mit Siegprämien von mindestens 100.000 Kronen lockt.

Ein solcher Batzen stand auch über dem finanziellen Hauptereignis des Abends, das von den Ställen mit wenig Zuspruch bedacht wurde. Lediglich sechs ...

Mo, 16. JANUAR 2017

Verheißungsvoller Außenseiter

Im Gegensatz zum Vorjahr, in dem er noch 66.000 Euro wert war, musste der 1930 ins Leben gerufene Gran Premio E.N.C.A.T. heuer mit schlappen 25.300 Euro auskommen, stieg in die Kategorie III ab und ist damit kaum noch als »Großer Preis« zu bezeichnen.

Er wurde - wie im Vorjahr - eine Beute Roberto Vecchiones, der nach dem Erfolg mit Pacha dei Greppi nun mit dem bereits 15 Mal als Sieger ...

Mo, 16. JANUAR 2017

Briac Dark stoppt die Redén-Festspiele

So hatte sich die »Grande Nation« den nach Absage Propulsions wegen eines geschwollenen Hinterbeins mit 16 Kandidaten bestückten Prix de Belgique, in dem auf sportlichem Weg die letzten drei Eintrittskarten für den in 14 Tagen anstehenden Prix d´Amérique zur Debatte standen, ganz sicher nicht vorgestellt.

Ausgerechnet sechs ihrer Landsleute sprangen sich wie die Hasen um alle Möglichkeiten - auf den ersten 300 Metern der erstaunlich stark gewettete ...

So, 15. JANUAR 2017

Frankies nächste Maßarbeit

Im Prix de Croix, dem aus internationaler Sicht interessantesten der drei sechsstellig dotierten Rennen des Samstags der langen Wege, glänzte einmal mehr der in geradezu »überirdischer« Form agierende Franck Nivard mit einem Traber, den er erstmals in Händen hatte.

»Mit den anspruchsvollen 2850 Metern sollte In Vain Sund keine Probleme haben - und seine Form ist ohnehin ausgezeichnet«, hatte der mit großem ...

So, 15. JANUAR 2017

Annas skandalöse Amérique-Probe

Schon unter der Woche war landauf, landab zu hören, dass Anna Mix im zum 70. Mal an den Hindernisreiter, späteren Hauptstarter und Jägersroer Rennsekretär erinnernden Arvid Stjernswärds Minne, der Gulddivisionen, 14 Tage vor ihrem Engagement im Prix d´Amérique nur noch so etwas wie eine verschärfte Trainingseinheit unter Rennbedingungen bekommen sollte.

»Keinesfalls ein hartes Rennen, möglichst konsequent aus der Deckung und mit Reserven ins Ziel« sollte Kim Eriksson, der Ersatzmann für den im Urlaub ...